Zum Inhalt

«Erdmännchen sind halt attraktiv»

Würde man würfeln, zeigten Zoos mehr bedrohte Tierarten als heute der Fall ist. Trotzdem legitimieren sie sich immer damit, dem Artenschutz zu dienen. Der oberste Artenschützer der Welt-Zoo-Organisation, Markus Gusset, äussert sich dazu im Interview.

Vor kurzem hat die WAZA, die Welt-Zoo-Organisation eine neue Artenschutz-Strategie veröffentlicht. Ein siebzigseitiger Leitfaden für Zoos rund um den Globus, der dazu dienen soll, bedrohte Arten zu erhalten. hier.

Weshalb Zoos trotzdem weiterhin Flamingos, Koalas oder eben Erdmännchen zeigen sollen, weshalb ein Tierfilm den Zoo nicht ersetzen kann und wieso wir uns ein Beispiel an australischem Klopapier nehmen sollen, erklärt Markus Gusset, Chef des Artenschutzprogramms der WAZA.

Interview, erschienen in der «Tierwelt» vom 19. November 2015

Das Interview als PDF

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page
Veröffentlicht inMenschen

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.